Ein Ausflug in die Baumaschinenwelt

„Raus aus dem Sandkasten und auf zu ZWO“ hieß es am 13.07.2018 für 22 Vorschulkinder des Waghäuseler Kindergartens Spatzennest! Passend zum Unterrichtsthema „Baustelle“ organisierte die Leitung des Kindergartens einen spannenden Ausflug in die Welt der großen und kleinen Baumaschinen.

Vor ihrem Sprung ins Baumaschinenparadies haben die Kinder aber viel unternommen und fleißig gearbeitet. Aktionen wie Baupläne erläutern, Baufahrzeuge mit Gips in Formen gießen oder Baustellenschilder basteln haben den Kids nicht nur Spaß gemacht, sondern vor allem dazu beigetragen, ihren Teamgeist und ihre Kreativität zu wecken. Ein regelmäßiges Begehen der vor dem Kindergarten laufenden Baustelle, wo sich die Kinder mit Maurern, Dachdeckern, Elektrikern und Installateuren unterhalten konnten und dabei viel lernten, war ebenso ein wichtiger Teil ihrer Lerneinheit.

Um dieses erlernte Wissen in die Realität zu übertragen, große Baumaschinen anzufassen und zu bewundern, bot sich ein Besuch bei ZWO wie selbstverständlich an. Bekleidet mit Warnwesten – wie echte werdende Baufachleute – wurden die Kids  zu Beginn Ihres Besuchs durch den Hof geführt, wo sie sich mächtigen Baumaschinen annähern konnten. Besonders beliebt waren dabei natürlich die ganz großen Bagger und Radlader. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit, den begleitenden ZWO-Mitarbeitern Ronald Gentner und Tino Edelmann all ihre Fragen zu stellen. Im weiteren Verlauf ihres Rundgangs konnten sie in einen der ZWO-Mietbagger einsteigen und es wurde ihnen gezeigt, wie ein Bagger gefahren und gesteuert wird. Vor dem Aussteigen wurde „am Steuer“ stolz posiert und tolle Bilder als Erinnerungsstücke geschossen!

Das war aber nur ein Anfang, denn nach dieser eindrucksvollen Besichtigung konnten die Neugierigsten und Mutigsten ein spannendes Abenteuer erleben! Auf einer für diese besondere Angelegenheit speziell eingerichteten Demo-Praxisfläche konnten die sechsjährigen Kinder mit Einweisung und in Begleitung eines professionellen Baggerfahrers in die Kabine eines 14,5 Tonnen schweren Baggers einsteigen. Glückselig wurde eine Stunde lang auf Schaltern gedrückt, Joysticks gesteuert und in der Erde gebuddelt. Amüsiert haben sich dabei alle.

„Es war wirklich ein sehr gelungener Nachmittag und ein toller Höhepunkt unseres Projekts `Baustelle´ “, so Frau Stegmüller, Leiterin des Spatzennestes Waghäusel. Für die Firma ZWO hatten die Kids aber auch eine Überraschung. Somit war der Höhepunkt dieses Besuchs für das ZWO-Team, als die Kinder als Dankeschön sich mit ihrem Rap „Wer will fleißige Handwerker sehn? Komm wir bauen uns ein kleines Haus“ verabschiedet haben.